×Dies ist die neue Weboberfläche von perspectivia.net! Vorübergehend mit noch eingeschränkten Inhalten und Funktionen. Senden Sie gern FEEDBACK.

Der Schriftwechsel Friedrichs des Großen mit der Königin-Witwe Juliane Marie von Dänemark

Althoff, Frank

Der König begriff sehr schnell, dass die Kontaktaufnahme seitens der Königin-Witwe Juliane Marie von Dänemark im Zusammenhang mit dem Sturz des Ministers Struensee die Chance bot, Dänemark im preußischen Interesse zu beeinflussen. Ein Höhepunkt der Annäherung war das nicht realisierte Projekt einer Verheiratung seiner Großnichte Friederike mit dem dänischen Thronfolger Friedrich. Darüber hinaus entwickelte sich ohne jede Frage ein Vertrauensverhältnis, ein Schriftwechsel auf Augenhöhe, geprägt von gegenseitiger Achtung und Wertschätzung. Es wurden über lange Zeitphasen eine Reihe politischer Fragen besprochen, die für die gemeinsamen Interessen von Belang waren. Allerdings wurden Probleme der bilateralen Beziehungen, wie etwa die Sundzollfrage, die Verhandlungen über einen Kommerzientraktat oder die Danzig-Frage, usw., dabei weitgehend ausgeblendet. Man tauschte sich über sehr persönliche Dinge und Familiennachrichten aus. Beide berichteten vertraulich über gelegentliches Unwohlsein und Krankheiten. Juliane bewunderte den Preußenkönig grenzenlos. Er begeisterte sich für ihr Interesse an allen politischen Problemen und ihre Überzeugungen von der preußisch-dänischen Interessenidentität, vor allem gegenüber dem russischen Verbündeten. Insofern wird Juliane für lange Zeit eine überaus wichtige Vertrauensperson für Friedrich gewesen sein, selbst wenn nicht alle politischen Probleme zur Sprache gekommen sind. Nachdem er seine Lieblingsschwester während des Siebenjährigen Krieges verloren hatte, scheint es, als ob es sich bei dem Schriftwechsel mit Juliane Marie um die Suche nach einer Art Wilhelmine-Ersatz gehandelt haben könnte.

Logo Friedrich300 - Colloquien

Zitieren

Zitierform:

Althoff, Frank: Der Schriftwechsel Friedrichs des Großen mit der Königin-Witwe Juliane Marie von Dänemark.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:

Export