Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

    F. Cahu, Un témoin de la production du livre universitaire dans la France du XIIIe siècle (Martin Bertram)

    Francia-Recensio 2014/4 Mittelalter – Moyen Âge (500–1500)

    Frédérique Cahu, Un témoin de la production du livre universitaire dans la France du XIII e siècle: la collection des »Décretales« de Grégoire IX, Turnhout (Brepols) 2013, 528 p., 97 ill. (Bibliologia. Elementa ad librorum studia pertinentia, 35), ISBN 978-2-503-54499-1, EUR 95,00.

    rezensiert von/compte rendu rédigé par

    Martin Bertram, Rom

    Die 1234 veröffentlichten Dekretalen Gregors IX. (»Liber Extra«) sind neben dem »Decretum Gratiani« der zweite Hauptbestandteil des »Corpus Iuris Canonici« und wurden als solcher im Mittelalter unzählige Male abgeschrieben. Dabei wurden häufig am Anfang der fünf Bücher, in die der Text gegliedert ist, Miniaturen eingestellt, am Anfang des 1. Buchs gelegentlich auch zwei. Das erscheint zwar wenig im Vergleich zu den Handschriften des »Decretum Gratiani«, die vielfach mit bis zu 40 Miniaturen ausgestattet wurden. Die geringe Anzahl in den einzelnen Handschriften wird aber wettgemacht durch deren große Gesamtzahl. Von den knapp 700 erhaltenen »Extra«-Handschriften sind gut 300 mit einer mehr oder weniger vollständig erhaltenen Serie von fünf oder sechs Miniaturen ausgestattet; das heißt, wir haben einen Gesamtbestand an Miniaturen in einer Größenordnung vor uns, die jedenfalls jenseits von 1000 liegt. Dieser kunsthistorische Schatz wurde bisher kaum wahrgenommen, ganz zu schweigen vom sonstigen Inhalt der Handschriften, der von den Rechtshistorikern, in der irrigen Annahme, dass er in allen Handschriften gleich und hinreichend erschlossen sei, ebenso vernachlässigt wurde wie von den Kodikologen, den Paläografen, den Universitätshistorikern, die hier ihrerseits reiches Material für ihre Forschungen finden könnten.

    So ist es hochwillkommen, wenn in dem vorliegenden Werk versucht wird, diesen Überlieferungskomplex auf breiter Front in Angriff zu nehmen, indem die Verfasserin sich nicht auf die Miniaturen beschränkt, sondern deren Untersuchung mit einer Würdigung der »Extra«-Handschriften im Allgemeinen und vieler Einzelexemplare als »livres universitaires« verbindet, ein Konzept, das die vielschichtigen Aspekte von Produktion, Inhalt und Gebrauch dieser Handschriftengattung zu erfassen sucht. Die Untersuchung beschränkt sich erklärtermaßen auf französische »Extra«-Handschriften, was zwar unvermeidlich die internationale Dimension des »livre universitaire« beeinträchtigt, aber aus praktischen Gründen nicht nur gerechtfertigt, sondern sogar notwendig ist. In der Tat ist die noch ausstehende systematische Aufarbeitung des Gesamtbestands an »Extra«-Handschriften nur in nationaler Arbeitsteilung zu bewältigen, wofür das vorliegende Buch nun einen Anfang macht.

    Dessen kunsthistorischer Kern liegt in zwei Kapiteln, in denen unter dem Titel »Une mise en image politique et judiciaire« (S. 139–197) die übergeordneten Anfangsminiaturen (»entrées artistiques«) sowie die zu den Büchern II und V erläutert werden, und unter dem Titel »Une mise en image théologique et sacramentelle« (S. 199–273) diejenigen zu den Büchern I, III und IV. Hier findet man vorwiegend ikonographisch angelegte Analysen von vielen einzelnen Miniaturen, die zu einer überraschend variantenreichen Typologie der Bildthemen zu jedem Buch führen, mit jeweils unterschiedlichen Szenen, Personal, Gewandung und Requisiten. So wird etwa am Anfang die Übergabe des Dekretalenbuchs von dessen Kompilator an den Papst dargestellt, aber auch von Seiten des Papstes an mehr oder weniger deutlich identifizierbare Empfänger, außerdem der Papst alleine belehrend, selber schreibend oder diktierend. Insgesamt trägt die Verfasserin einen reichen Bestand an Miniaturen zusammen, die zum überwiegenden Teil im Laufe des 13. Jahrhunderts in Paris produziert wurden.

    Dazu kommen weitere Handschriften, die in anderen Teilen Frankreichs lokalisiert werden. Die ikonographischen und stilistischen Analysen der spezifischen Bildthemen werden durch Überlegungen zu ihrem Textbezug, zu ihrer didaktischen Funktion und zu ihrer juristischen und kirchenpolitischen Aussage ergänzt; dazu kommen Exkurse, in denen der jeweiligen ikonographischen Tradition, dem kanonistischen Kontext und den Parallelen in anderen Handschriften nachgespürt wird. Entsprechend dem Konzept des »livre universitaire« wird die kunsthistorische Untersuchung eingebettet in weit ausholende Ausführungen zu Produktion, Gestaltung, Inhalt und Funktion von Universitätshandschriften im Allgemeinen und speziell der »Extra«-Handschriften (»Typologie du ›Liber Extra‹«, S. 41–138). Am Ende wird ein Katalog von 73 ausgewählten »Extra«-Handschriften geboten, die heute in Frankreich vorhanden sind und Miniaturen oder anderen Buchschmuck aufweisen (»Notices«, S. 393–512). Eine ausführliche Zusammenfassung (»Conclusion«, S. 275–284), fast hundert, teils farbige Abbildungen und umfangreiche Indices runden das Werk ab.

    Die vorliegende Besprechun g b eschränkt sich bewusst auf eine vereinfachende und neutrale Inhaltsangabe. Eine kritische Auseinandersetzung mit den Methoden und Ergebnissen des Werks, die einen aufwendigen Nachweisapparat erfordert und damit den hier erlaubten Umfang weit überschreiten muss, wird an anderer Stelle folgen.

    Lizenzhinweis: Dieser Beitrag unterliegt der Creative-Commons-Lizenz Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Keine Bearbeitung (CC-BY-NC-ND), darf also unter diesen Bedingungen elektronisch benutzt, übermittelt, ausgedruckt und zum Download bereitgestellt werden. Den Text der Lizenz erreichen Sie hier: http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de

    PSJ Metadata
    Martin Bertram
    F. Cahu, Un témoin de la production du livre universitaire dans la France du XIIIe siècle (Martin Bertram)
    CC-BY 3.0
    Hohes Mittelalter (1050-1350)
    Frankreich und Monaco
    Geschichte allgemein
    13. Jh.
    4018145-5 4398738-2 4380644-2 4061778-6
    1230-1300
    Frankreich (4018145-5), Handschriftenproduktion (4398738-2), Liber Extra (4380644-2), Universität (4061778-6)
    PDF document cahu_bertram.doc.pdf — PDF document, 84 KB
    F. Cahu, Un témoin de la production du livre universitaire dans la France du XIIIe siècle (Martin Bertram)
    In: Francia-Recensio 2014/4 | Mittelalter - Moyen Âge (500-1500) | ISSN: 2425-3510
    URL: https://www.perspectivia.net/publikationen/francia/francia-recensio/2014-4/MA/cahu_bertram
    Veröffentlicht am: 03.12.2014 11:55
    Zugriff vom: 18.10.2018 07:45
    abgelegt unter: