×Dies ist die neue Weboberfläche von perspectivia.net! Vorübergehend mit noch eingeschränkten Inhalten und Funktionen. Senden Sie gern FEEDBACK.

Partnerschaften mit Forschungsinfrastrukturen

Die Max Weber Stiftung unterstützt und nutzt nationale und internationale Forschungsinfrastrukturen. Für die bibliothekarischen und informationswissenschaftlichen Dienste gehören insbesondere die DFG-Fachinformationsdienste (FIDs) und überregional tätigen Kompetenzzentren im Bereich des digitalen Publizierens zu den wichtigen Partnern. Die Angebote des FID Geschichtswissenschaft an der BSB, der FIDs Kunstgeschichte, Altertumskunde und Ostasien (CrossAsia) an der UB Heidelberg sowie des FID Nahost-, Nordafrika- und Islamstudien an der UB Halle bilden wichtige Stützen im Portfolio von perspectivia.net.

Die Bayerische Staatsbibliothek München (BSB) unterstützt perspectivia.net seit 2008 als enger Kooperationspartner auf dem Gebiet des digitalen Publizierens, der Retrodigitalisierung, der Langzeitarchivierung sowie der sachlichen Erschließung von Online-Publikationen und deren Nachweis in Bibliothekskatalogen und anderen Suchinstrumenten.

Die UB Heidelberg verfügt im Zuge ihrer langjährigen Aktivitäten im Bereich der Digitalisierung, des elektronischen Publizierens und der digitalen Langzeitarchivierung über eine leistungsfähige technische Infrastruktur und vielfältige Erfahrungen beim Aufbau und Betrieb digitaler Plattformen. Für perspectivia.net ist sie damit ein wertvoller Kooperationspartner auf allen Feldern des digitalen Publizierens.

Die Verbundzentrale Göttingen (VZG) entwickelt und betreibt für perspectivia.net den zentralen Publikationsserver auf Basis von MyCoRe und gehört zu den wichtigsten Infrastrukturpartnern der Max Weber Stiftung. Auch die gemeinsame Realisierung von innovativen digitalen Publikationsformaten für die Grundlagenforschung wie Forschungsdaten und Sammlungen sind Teil der Kooperation.

Mit der Beteiligung an den Infrastrukturprojekten und Netzwerken CLARIN-D/DARIAH-DE und OPERAS unterstützt die Max Weber Stiftung die Weiterentwicklung der digitalen Methoden, der digitalen Forschungsinfrastrukturen und der offenen Wissenschaftskommunikation in den Geistes- und Kulturwissenschaften. Auch der regelmäßige Austausch mit Digital Humanities Zentren und Verbünden im deutschsprachigen Raum gehört zum Kern des kooperativen Ansatzes von perspectivia.net.