Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

OwnReality

OwnReality

Français | Deutsch | English

 

Publications du projet de recherche « À chacun son réel. La notion de réel dans les arts plastiques en France, RFA, RDA, Pologne des années 1960 à la fin des années 1980 » (2010-2015)

dirigé par Mathilde Arnoux au Centre allemand d’histoire de l’art à Paris,

financé par le Conseil européen de la recherche (ERC)


Le projet « À chacun son réel » réunit une équipe franco-germano-polonaise de doctorants en histoire de l’art et d’un chercheur postdoctoral en esthétique. L’ambition du projet est d'étudier les relations artistiques de part et d’autre du rideau de fer autour de la notion de réel/réalité. Plutôt que d’envisager l’espace artistique européen durant la Guerre froide selon une logique de blocs et sans pourtant remettre en cause la division politique qui séparait les différents pays, le projet met sous la même lunette l’art des pays de l’ancien Est et de l’ancien Ouest afin d’en apprécier les interactions.

Depuis 2013, les publications du projet sont regroupées dans une série nommée OwnReality. Rédigé par un auteur invité ou par un membre de l’équipe de recherche, chaque numéro se demande comment la notion de réel ou de réalité est employée par les artistes, critiques, historiens de l'art, conservateurs de musée ou philosophes, pour interpréter les pratiques artistiques.

Le projet a reçu le financement du septième programme-cadre de la Communauté européenne pour la recherche, le développement et l’application technologiques dans le cadre de l'accord de subvention n° 263560.


Veröffentlichungen des Forschungsprojektes „Jedem seine Wirklichkeit. Der Begriff der Wirklichkeit in der Bildenden Kunst in Frankreich, Polen, der BRD und DDR der 1960er bis Ende der 1980er Jahre“ (2010-2015)

geleitet von Mathilde Arnoux am Deutschen Forum für Kunstgeschichte in Paris,

finanziert vom Europäischen Forschungsrat (ERC)

 

Das Projekt „Jedem seine Wirklichkeit“ bringt eine Gruppe französischer, deutscher und polnischer Wissenschaftler – Doktoranden der Kunstgeschichte und ein Postdoktorand der Ästhetik – zusammen. Hauptanliegen dieses Projektes ist es, die künstlerischen Beziehungen auf beiden Seiten des Eisernen Vorhanges zu untersuchen, wobei der Begriff der Wirklichkeit/Realität im Vordergrund steht. Obwohl die Bedeutung der politischen Trennung der Länder berücksichtigt werden muss, soll die europäische Kunstlandschaft während des Kalten Krieges nicht als ein Nebeneinander voneinander isolierter Blöcke verstanden werden. So werden die Länder des ehemaligen Ostens und Westens vielmehr unter gleichen Gesichtspunkten betrachtet, um sich ein Bild der Berührungspunkte und Interaktionen verschaffen zu können.

Die Veröffentlichungen des Projektes werden seit 2013 im Rahmen der Reihe OwnReality online gestellt. Jede Ausgabe enthält einen von einem Gastautor oder einem Mitglied der Forschungsgruppe verfassten Aufsatz, der sich mit der Frage auseinandersetzt, wie der Begriff der Wirklichkeit bzw. der Realität von Künstlern, Kunstkritikern, Kunsthistorikern, Museumskuratoren und Philosophen für die Interpretation von Kunst verwendet wird.

Das Projekt wird gefördert durch das siebte Rahmenprogramm für Forschung, technologische Entwicklung und Demonstration der Europäischen Gemeinschaft unter der Fördernummer 263560.

 

 

Publications of the research project “To Each His Own Reality. The notion of the real in the fine arts of France, West Germany, East Germany and Poland between 1960 and 1989” (2010-2015)

supervised by Mathilde Arnoux at the German Center for Art History in Paris,

financed by the European Research Council (ERC)

 

The project “To Each His Own Reality” has brought together a Franco-German-Polish team of PhD students in art history and a post-doctoral researcher in aesthetics. The aim of the project is to study artistic interchange across the Iron Curtain in relation to the notions of "reality" and the "real". Rather than considering the European artistic landscape during the Cold War in terms of opposing blocs, the project proposes to view the art of countries of the former East and former West through the same lens in order to study their interactions, without calling into question the political divisions that separated the various states.

Since 2013, the publications of the project are gathered in a series called OwnReality. Each volume comprises one article written by an invited author or a member of our research team. They address how the concept of real is used by artists, critics, art historians, curators and philosophers to interpret artistic practices.

The project has received funding from the European Union’s Seventh Framework Programme for research, technological development and demonstration under grant agreement no 263560.

 


Ausgaben


OwnReality (33), C. Layet

OwnReality (33), C. Layet

OwnReality (33), 2017

Mehr…


OwnReality (32), D. Laks

OwnReality (32), D. Laks

OwnReality (32), 2017

Mehr…


OwnReality (31), M. Bremer

OwnReality (31), M. Bremer

OwnReality (31), 2017

Mehr…


OwnReality (30), M. Bremer

OwnReality (30), M. Bremer

OwnReality (30), 2017

Mehr…


OwnReality (29), C. Fritzsch

OwnReality (29), C. Fritzsch

OwnReality (29), 2017

Mehr…


OwnReality (28), S. Hofer

OwnReality (28), S. Hofer

OwnReality (28), 2016

Mehr…


OwnReality (27), M. Bremer

OwnReality (27), M. Bremer

OwnReality (27), 2016

Mehr…


OwnReality (26), A. Urban

OwnReality (26), A. Urban

OwnReality (26), 2016

Mehr…


OwnReality (25), C. Fritzsch

OwnReality (25), C. Fritzsch

OwnReality (25), 2016

Mehr…


OwnReality (21), P. Polit

OwnReality (21), P. Polit

OwnReality (21), 2015

Mehr…


OwnReality (20), A. Richter

OwnReality (20), A. Richter

OwnReality (20), 2015

Mehr…


OwnReality (19), F. Lahache

OwnReality (19), F. Lahache

OwnReality (19), 2015

Mehr…


OwnReality (14), K. Lenga

OwnReality (14), K. Lenga

OwnReality (14), 2015

Mehr…


OwnReality (11), N. Joly

OwnReality (11), N. Joly

OwnReality (11), 2015

Mehr…


OwnReality (10), C. Barbut

OwnReality (10), C. Barbut

OwnReality (10), 2015

Mehr…


OwnReality (9), M. A. Skov

OwnReality (9), M. A. Skov

OwnReality (9), 2015

Mehr…


OwnReality (6), S. Cras

OwnReality (6), S. Cras

OwnReality (6), 2015

Mehr…